VITA

„Je freier man atmet, je mehr lebt man.“

(Theodor Fontane)

 

Freier atmen, um freier zu leben, dies vermag Susanne Weber-Lehrfeld, seitdem sie 2003 den Entschluss gefasst hat, sich von ihrem bis dahin ausgeübten Beruf als Apothekerin zu verabschieden, um ganz als freischaffende Künstlerin arbeiten zu können.
Ihre jahrzehntelange Auseinandersetzung mit dem klassischen Ballett, modern-, jazz- und contemporary dance dient Susanne Weber-Lehrfeld als Grundlage für die Schaffung ihrer Video- und Performancekunst.

In ihren Arbeiten umkreist Susanne Weber-Lehrfeld mittels intensiver Körperarbeit Fragen existentieller Daseinsentwürfe. Das Wechselspiel zwischen Gedankensequenzen – bis hin zum literarischen Zitat – und einem daraus entstehenden Körperausdruck, der sich ohne eine Bindung an bestimmte Formen im improvisatorischem Tanz manifestiert, spielt hierbei eine bedeutende Rolle. 

Das Leben als spannenden und wunderschönen Prozess auffassend, fühlt sich Susanne Weber-Lehrfeld einer Wahrheitsfindung verpflichtet, welche sich von einem „richtig“ und einem „falsch“ loszulösen sucht.
Sie ist auf der Suche und erforscht ihre Facetten und vielfältigen Interessen. Sie malt, nimmt Schauspielunterricht, setzt sich mit Bildhauerei auseinander und beginnt 2010 eine Gasthörerschaft in Kunstgeschichte an der UdK Berlin. Außerdem absolviert Susanne Weber-Lehrfeld das Dance Intensive Programm an der Tanzfabrik in Berlin und die Fortbildung Basic bei Eurolab, dem Verband für Laban/Bartenieff Bewegungsstudien. Eine weitere Ausdrucksmöglichkeit für ihre künstlerische und kreative Energie findet Susanne Weber-Lehrfeld bei der Arbeit mit Sten Rudstrøm in „Action Theater“.

Mit ihrem Video “Welche Nahrung gibst Du Deiner Seele” ist sie Preisträgerin der Kunstwoche Jesteburg 2006. Ihre Arbeiten wurden u.a. in Bielefeld, Berlin, Florenz, Mailand, Paris, Ankara und New York ausgestellt.

„The more freely one inhales, the more one lives.“

(Theodor Fontane)

 

To breathe freely in order to live freely is what Susanne Weber-Lehrfeld decided to do in 2003 when she gave up her day job as pharmacist to work exclusively as a freelance artist.
Years of engagement with ballet, jazz, modern and contemporary dance serve Susanne Weber-Lehrfeld as a foundation for producing her own video and performance art.

Her works are intense physical engagements that question different aspects of being-in-the-world. The interchange between the mind and what evolves from its thought processes, including literary quotes, into a physical expression through improvisation that no longer relies on particular forms plays an important role.

Susanne Weber-Lehrfeld sees life as an absorbing and beautiful process. She is committed to searching for a truth that seeks to go beyond conventional concepts of “good” and “evil”.
She is always searching for ways to express her many interests and the facets of her personality. She paints, takes acting lessons, works in a sculpture studio, and since 2010 she has been studying at the University of Arts UdK Berlin. In addition, Susanne Weber-Lehrfeld has completed the intensive Dance Program at Tanzfabrik Kreuzberg in Berlin as well as the Certificate Basic at Eurolab, the European Association for Laban/Bartenieff Movement Studies. Finally, Sten Rudstrøm’s “Action Theater“ provides another outlet for Susanne’s artistic and creative energy.

Her video ‘Welche Nahrung gibst Du Deiner Seele‘ was awarded the third prize at the Kunstwoche Jesteburg 2006. Her works have been exhibited in, amongst other cities, Bielefeld, Berlin, Florence, Milan, Paris, Ankara and New York.